19. Juni 2012

Wann hast du das letzte Mal Schlangenbrot gemacht?

Rezept:
500 g  Dinkelmehl
20 g    Hefe
2 TL   Salz
2,5 dl  Wasser
4 EL   Olivenöl

Nach Lust und Laune kannst du folgende Zutaten dazugeben:
In den Teig: Getrocknete Tomaten, Kräuter, gedünstete Zwiebeln, Schinken- oder Speckwürfeli, gehackte Oliven
Auf den Teig: Meersalz, Rosmarin

Mehl und Salz mischen, Hefe dazu geben (ich hab immer einige Päckchen Trockenhefe im Schrank, wenns mich mal spontan packt). Handwarmes Wasser und Olivenöl dazu geben und gut durchkneten (lassen). Bei Raumtemperatur mit einem feuchten Tuch bedeckt ca. 1 Stunde auf das doppelte aufgehen lassen.

Den Teig in ein Tupperware legen (kann bei warmen Temperatuern übrigens auch bestens auf dem Weg zur Feuerstelle aufgehen), in den Rucksack packen, aufs Rad schwingen, eine Feuerstelle und den geeigneten *Stäcke* suchen. Vom Teig eine Handvoll abreissen, in die länge ziehen und und um den Ast wickeln und ÜBER die Flammen haltebn. Ok, das Schlangenbrot kann man natürlich auch im Ofen backen zBs. um ein Holzspiesschen oder um einen Zweig Rosmarin.

Es dauert ungefähr 20 Minuten  bis das Brot durch ist. Geniesst das meditative *Stäcke* halten und ins Feuer schauen. Viel Spass und *en Guete*

 

1 Kommentar:

  1. Das sieht super aus, ich liebe Lagerfeuer und Stockbrot!!!

    Danke, für diese schöne Inspiration...

    LG Creatina

    AntwortenLöschen