20. Oktober 2013

Lagerfeuer in der Küche

Ihr Lieben

Man kann ja nicht immer - bei Wind und Wetter und zu jeder Jahreszeit - draussen im Wald ein Lagerfeuer entfachen. Also, man könnte schon, aber es gibt da durchaus eine Alternative. Vor allem, wenn es darum geht, Schlangenbrot zu backen. Hab ich heute ausprobiert und für extrem würdig empfunden :)

Das Rezept findet ihr hier, ja genau da!

Wenn ihr Kinder zu Hause habt, gibts ganz bestimmt auch ganze Äste zu Hause. Ich hatte auf alle Fälle kein Problem geeignete Holzstücke zu finden. Der kleine Mann hat immer einen Vorrat im Kinderzimmer. Natürlich könnt ihr auch Schaschlikspiesse (dann bitte den Teig dünn herumwickeln) oder eine Holzkelle benutzen.

Das ganze solltet in einen richtig heissen Backofen (250° - 275°) - auf ein mit Backpapier belegtes Gitter - schieben. Es dauert nicht lange und schon steigt euch ein herrlicher Brotduft in die Nase.

Ihr könnt übrigens auch total leckere Brötchen damit backen. Einfach eine kleine Menge Teig in ein Backförmchen (auf dem Foto allerdings noch die Rohversion) füllen und fertig ist das Lagerfeuerfeeling - Jeahaa.

En Guete!

1 Kommentar:

  1. Hallo Tina,

    Du hast es aber schön hier auf deinem Blog, da gehe ich gleich noch ein bisschen stöbern. Ganz leckere Sachen zeigst du da, da bekommt man ja direkt Hunger:-)

    Schike dir ganz liebe Grüsse und bis bald.
    Rosamine

    AntwortenLöschen